So könnt ihr im Alltag Geld sparen

6 Spartipps für mehr Geld

Es gibt viele verschiedene Arten, um Geld zu sparen. Wenn Ihr den Entschluss gefasst habt zu sparen, dann ist es wichtig, dass ihr herausfindet, welche Art für euch funktioniert. Wir zeigen euch sechs Tipps, mit denen Ihr im Alltag Geld sparen könnt.

 

1. Tipp: Kleidung aussortieren und verkaufen

Seien wir mal ehrlich – die ganzen Kleidungsstücke, die sich in unserem Kleiderschrank befinden, werden wir niemals alle tragen. Entweder es gefällt uns nicht mehr, hat uns noch nie gefallen, weil es ein spontaner Fehlkauf war oder es passt einfach von der Größe nicht mehr. Für die meisten ist es schwer sich von seinem Hab und Gut zu trennen. Allerdings versteckt sich hier eine wahre Chance an den einen oder anderen Euro zu gelangen.

 

Mittlerweile gibt es nämlich eine Menge Möglichkeiten gut erhaltene Kleidung ganz einfach weiterzuverkaufen. Ihr könnt diese z.B. auf Websiten wie momox-fashion.de oder kleiderkreisel.de verkaufen oder auch in diversen Verkaufsgruppen auf Facebook oder bei Ebay Kleinanzeigen einstellen.

 

Das Einstellen sowie das Verkaufen ist in der Regel kostenfrei. Ihr benötigt hierfür lediglich etwas Zeit. Damit sich eure Klamotten schneller verkaufen ist es von Vorteil jedes Einzelstück zu fotografieren und ein paar Stichpunkte (z.B. Größe, Marke, etc.) dazu zu schreiben, sodass potenzielle Käufer genau sehen können, was ihr anbietet.

 

Alternativ könnt ihr euch natürlich auch einen Platz auf dem Flohmarkt besorgen und eure ungetragenen Schätze vor Ort verkaufen. Hier fallen allerdings in der Regel Standgebühren an. Beachtet daher, dass ihr genügend Dinge zum Verkaufen dabei habt, um am Ende mit einem Plus hinauszugehen.

 

2. Tipp: Second Hand kaufen

Drehen wir den Spieß einmal um: Bei Kleiderkreisel könnt ihr nicht nur eure Kleidung verkaufen, sondern auch Kleidung von anderen Anbietern und Anbieterinnen kaufen. Alternativ zum Online Second Hand Shop könnt ihr natürlich auch den Second Hand Shop in eurer Stadt besuchen und das eine oder andere Schnäppchen ergattern.

 

3. Tipp: Selber kochen statt Essen gehen

Vor allem in den Sommermonaten sind wir gerne draußen unterwegs und treffen uns oft mit Freunden in dem einen oder anderen Restaurant. Dies kann auf Dauer aber schnell auf’s Geld gehen. Fertiggerichte, Lieferservice und eben auch der Gang ins Restaurant kosten mehr Geld als frisch gekochtes Essen. Dabei macht Kochen durchaus Spaß und ist oft auch gesünder, da man hier die Konservierungsstoffe weglassen kann.

 

Holt euch z.B. die internationale Küche nach Hause. In unserem Blogpost “Kulinarisch um die Welt” zeigen wir euch fünf Rezepte aus fünf verschiedenen Ländern, die euch das Urlaubsfeeling nach Hause holen.

 

Zusatztipp: Satt einkaufen gehen wirkt sich positiv auf eure Ausgaben aus. Denn wer satt einkaufen geht, kann verlockenden Angeboten eher widerstehen. Sind wir hungrig, greifen wir eher zu, als mit vollem Magen.

 

4. Tipp: Versicherungen und Verträge regelmäßig checken

Einmal abgeschlossen und vergessen – viele Leute lassen Ihre Versicherungen und Verträge unkontrolliert laufen. Dabei könnt Ihr hier eine Menge Geld sparen! Prüft zunächst, ob Ihr alle Versicherungen und Verträge tatsächlich benötigt. Zahlt ihr z.B. für ein Fitnessstudio, obwohl ihr dieses vor einem halben Jahr das letzte Mal besucht habt, ist es vielleicht besser, diesen Vertrag zu kündigen.

 

Auch der Wechsel zu einem anderen Anbieter kann euch mehrere Euros einsparen. Hier lohnt sich definitiv ein Vergleich. Dies könnt ihr ganz einfach online auf diversen Vergleichsportalen checken.

 

5. Tipp: Bares ist Wahres

Online, kontaktlos oder klassisch mit der Karte – Geld kann man sehr schnell ausgeben. Studien belegen, dass wir mehr Geld ausgeben, wenn wir mit der Karte bezahlen. Das hat den Hintergrund, dass wir die Karte zurück bekommen. Wenn wir allerdings Bargeld ausgeben, dann sind die Scheine auch physisch weg und das hilft beim Sparen.

 

6. Tipp: Haushaltsbuch führen und Kosten im Blick haben

Habt ihr alle eure Einnahmen und Ausgaben im Blick? Wenn ihr diese Frage mit “ja” beantwortet habt, dann seid ihr schon mal auf dem guten Weg. Lautet eure Antwort “nein”, dann könnte euch ein Haushaltsbuch weiterhelfen. Schreibt über mehrere Monate hinweg alle eure Einnahmen und Ausgaben auf. Verschafft euch so einen Überblick über eure Fixkosten und wieviel ihr z.B. für das Essen ausgebt.

 

Durch die Auflistung könnt ihr am Ende des Monats genau sehen, wie viel von eurem Geld noch über bleibt und wieviel ihr davon letztendlich sparen könnt.

 

Was sind eure Spartipps? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!


Neuen Kommentar schreiben



 

Gutscheindetektive

Service & Hilfe

Tel.: +49 (0)941 696 76 19

Fax: +49 (0)941 750 89 005

» info@coupon-future.de